EUROPAPARLAMENT mit Straßburg

September 2014: Zweitagesfahrt zum EUROPA-PARLAMENT nach Straßburg vom 15. auf den 16.

Zum Artikel:  Ausflug nach Straßburg von Holger Biburger !!!

*****************************************

„Aufgeweckte Alte“ in Straßburg
Ein Beitrag von Arnold Weber !!!

Die „alten Gewerkschafter“ sind unternehmungslustig und tun was.
Der Seniorenkreis der IG BCE in Frankfurt, die „Aufgeweckten Alten“, waren pünktlich zum Sitzungsbeginn des neugewählten Europäischen Parlaments in Straßburg und verfolgten dort die erste Debatte der Europaabgeordneten.
Eine Führung durch die Räume des Hohen Hauses erfolgte vor Sitzungsbeginn.
Zum Programm dieser zweitägigen Reise nach Straßburg gehörten auch eine Stadtrundfahrt mit dem Bus, ein Rundgang durch die Innenstadt und selbstverständlich auch eine BATOROMA-Bootsfahrt auf der Ill.

Der gesellige Abend im Hotel Ochsen in dem beschaulichen Kork,
einem Stadtteil von Kehl, begeisterte die Teilnehmer nicht minder.
Die Verantwortlichen dieses Seniorenkreises hatten für Fahrt, Verpflegung
und Übernachtung einen ausgesprochen günstigen Preis aushandeln können. Bereits in den nächsten Tagen werden die „Aufgeweckten Alten“ ein Jahres-Programm für 2015 ausarbeiten, u.a. ist eine Berlin- bzw. Bamberg-Fahrt vorgesehen.

Appetit auf unsere Veranstaltungen macht unser WEB-Blog:
https://www.igbce-blogs.de/aufgeweckte-alte/

*****************************************

Das Highlight unserer Veranstaltungsreihe 2014:

Straßburg – dort – wo Europa gestaltet wird!
Ein Beitrag von Sieglinde Witt !!!

Die „Aufgeweckten Alten“ aus Ffm-Höchst haben mit dem Ausflug nach Straßburg ein „besonderes Schmankerl“ genossen. Los gings am 15.9. um 8.00 Uhr ab Höchster Bahnhof mit dem bewährten Busunternehmen Gutacker. In Straßburg angekommen, hatten wir Zeit, bei sommerlichen Temperaturen durch die Stadt zu schlendern, bis uns der  Bus zum Europäischen Parlament brachte.

Eine imposante Bauweise: Das Parlamentsgebäude (Louise Weiss) aus dem Jahr 1999 ist weit mehr als ein Zweckbau, es ist reich an politischen Symbolen. Seine Architektur spiegelt die Grundideen des europäischen Einigungsprojekts und die Rolle der europäischen Volksvertretung wider. Eine riesige bogenförmige Glasfassade umfasst die Kuppel des Plenarsaals und symbolisiert die Transparenz des Parlaments gegenüber den europäischen Bürgern. Der Bogen erstreckt sich entlang des Zusammenflusses von der Ill und dem Rhein-Marne-Kanal – ein Sinnbild für das Zusammentreffen von Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen. Der Turm, der die Büros der Abgeordneten beherbergt, scheint
in seinem westlichen Teil unvollständig zu sein – ein Zeichen für den Auftrag
der Abgeordneten, die Gestaltung Europas stets weiterzuentwickeln.

Nach einer gelungenen Einführung von einem Herrn der Friedrich-Ebert-Stiftung wurden
wir auf die Besuchertribüne geführt und Martin Schulz eröffnete gerade die Plenarsitzung.

All diese neuen Eindrücke und Informationen konnten nun bei einem harmonischen Beisammensein im Hotel „Ochsen“ in Kehl-Kork gefestigt und diskutiert werden.

Der nächste Tag begann mit einer Stadtführung und einer Bootsfahrt auf der Ill,
wiederum bei „eitel Sonnenschein“- tja, wenn Engel reisen!

LINK: Foto-Galerie Straßburg & Besuch des Europa-Parlament’s

*****************************************

Unsere Herberge in Kehl-Kork: HOTEL Ochsen

Herzlich willkommen
im kaiserlich-königlichen Hauptquartier 1796/97.
Bereits 1604 erbaut, betreiben wir den Korker Ochsen
in vierten Generation seit 1920 als Familienbetrieb.
Es ist uns eine Ehre, Sie in unserem geschichtsträchtigen
Hause als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.
Mit gastfreundlichen, herzlichen Grüßen aus
Kehl-Kork, Familie Lubberger und Mitarbeiter.

http://www.ochsen-kork.de/hotel_cms/de/home

*****************************************

Zur Übersicht 2014
Zur Startseite