Besuch der Sternwarte im Januar!

Allgemein Downloads Fotogalerie Pressespiegel

Besuch der Sternwarte in Frankfurt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wie im Jahresprogramm angekündigt, waren wir heute zu Besuch in
der Sternwarte Frankfurt – Phys. Verein am Senckenberg-Museum.

TERMIN war am Montag, der 24. Januar 2011 um 19 Uhr
Die Sternwarte befindet sich auf dem Gelände des Senckenberg-
Museums und der Zugang ist in der Robert-Mayer-Straße 2 – 4.

Der Himmel nicht klar, es nieselte und wir hatten zu starken Wind,
daher hatte Volker Heinrich einen eindrucksvollen Multimedia-Vortrag parat.

Frankfurter Sternwarte – Phys. Verein
Das große Teleskop in der Kuppel (Zitat)

Drei Meter Brennweite und 21 Zentimeter Durchmesser

Das Teleskop, das Herzstück jeder Sternwarte, thront raumfüllend
in der Mitte der Kuppel. Auf einer vier Meter hohen blauen Säule
mit Jugendstilverzierungen. Sie stand schon in der alten Sternwarte,
überstand den Krieg im Keller. Genauso wie die Linse des Teleskops:
21 Zentimeter Durchmesser, drei Meter Brennweite und „sehr kostbar“.
Durch sie beobachtete man schon 1908 den Sternenhimmel in 500-facher
Vergrößerung. Wollte man doch kleine Planetoiden zwischen Mars und
Jupiter finden und vermessen. Dutzende Mitarbeiter saßen Tag für Tag
vor elektrischen Kalkulatoren und Logarithmustabellen, um die Bahnen
zu berechnen. 30 im Jahr kamen dabei heraus. „Darüber würde sich
aber heute jeder PC schlapp lachen“, scherzt Volker Heinrich.

02Kuppeltechnik

Physikalischer Verein (WIKI-Webseite)
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
LINK:
Wikipedia – Physikalischer_Verein
**************************************************
Physikalischer Verein (Origin. Webseite)
LINK: Physikalischer-Verein.de/Sternwarte
**************************************************

Zur Übersicht 2011
Zur Startseite