FFM „ROTLICHT, LIFESTYLE & ORIENT”

Allgemein Downloads Fotogalerie Pressespiegel

Am 3. März 2016 um 14:00 Uhr wanderten wir mit einem kundigen Führer durch
das Frankfurter Bahnhofsviertel. Treffpunkt war der Eingang des Hauptbahnhofs.
Es wurde durchgezählt, zwei Gruppen gebildet und dann ging es los.

Die Kosten der Anfahrt, Verzehr & Getränke trug jeder selbst. Dauer: ca. 1,5 – 2 Std.

Wir hatten einen besonders interessanten Nachmittag!
die „Aufgeweckten Alten“ Herzliche Grüße


Schauen Sie mit dem Team Till Fischer & Sören Appuhnt durchs Schlüsselloch und erleben Sie eine spannende Führung durch das Frankfurter Bahnhofsviertel. Kein anderer Stadtteil in Frankfurt ist so gegensätzlich wie das Bahnhofsviertel, zwischen Prostitution und schicken Restaurants findet sich hier fast alles. Erleben Sie das Bahnhofsviertel hautnah und freuen Sie sich auf eine Führung der Kontraste.

DIE VERANSTALTUNG
Das Bahnhofsviertel: Für die einen tabu, zeigen sich andere fasziniert vom „heißesten Pflaster“ der Stadt – kein Stadtteil spaltet die Meinung der Leute wie dieses. Das „Problemviertel“, das zwischen Bankenviertel, Messegelände und Museumsufer liegt, ließ die Frankfurter nie unberührt. Als nach der Einweihung des Frankfurter Hauptbahnhofs am 18. August 1888 das 500 Meter lange Gelände zwischen dem neuen Bahnhof und dem Anlagenring neu bebaut werden konnte, entstand eines der elegantesten Wohnviertel Frankfurts. Die Kaiserstraße wurde zum Prachtboulevard nach Pariser Vorbild, in der Kronprinzenstraße (heute Münchener Straße) fand man die „Freßgasse“ des Viertels, am Bahnhofsvorplatz Hotels und Vergnügungsstätten, wie etwa das Schumanntheater, eines der bedeutendsten deutschen Varietés. Nach 1945 veränderte sich das Viertel dramatisch. Zerstörte Häuser wurden abgerissen oder nur vereinfacht wiederaufgebaut. Pelzhandel, Prostitution, Filmverleih und mehr oder minder obskurer Einzelhandel bestimmten das Viertel. In den 1970er- und 1980er- Jahren wurde an den Rändern des Viertels noch einmal historische Substanz abgerissen und durch Bürogebäude ersetzt, was die kulturellen und sozialen Gegensätze dieses Stadtteils noch deutlicher hervortreten ließ.
Vom Prachtboulevard zum „Problemviertel“ – dieses Stück Frankfurt, nun eingebettet zwischen Bankenviertel, Messegelände und Museumsufer, ruft noch immer die unterschiedlichsten Initiativen auf den Plan. Erleben Sie das Frankfurt Bahnhofsviertel mit eigenen Augen und lassen Sie sich die Welt zwischen Rotlicht, Lifestyle und Orient zeigen. Das Expertenteam rund um Christian Setzepfandt wird Sie mit spannenden Geschichten rund um Frankfurts Kiezmeile unterhalten und zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Bahnhofsviertels.

Die „Aufgeweckten Alten“

LINK zu den FOTO’s: Hier klicken!!!

Zur Übersicht 2016
Zur Startseite