Es lohnt sich also immer zu Kämpfen!

Von redaktion am 1. März 2013

Hallo ihr Alle,

wenn auch nur zur moralischen Unterstüzung: Ich habe mal eine Kündigigungsschutzklage gegen (die ehem.) DHL Worldwide Express geführt, bei der alle sagten, oh Gott, lass die Finger davon. Gegen so einen Weltkonzern haste keine Chance, die drücken dich an die Wand usw. usf.

Das Ergebnis war – wenig überraschend – ein Vergleich, aber weg wollte ich längerfristig sowieso, da die Beschäftigungsbedingungen nicht mehr auszuhalten waren.

Aber viel spannender war, dass die Top-Managerin, die mich fristlos gefeuert hatte, selbst irgendwann von der Deutschen Post abberufen wurde, weil sie andauernd wie im Wilden Westen Leute rausschmiss und die Gerichte und ihren Arbeitgeber mit Prozessen und entsprechenden Kosten überhäufte.

Es lohnt sich also immer zu Kämpfen!
Ihr könnt das auch gerne drucken.

Und weiterhin viel Erfolg!
mit besten Grüßen

Uwe Lammers
Diplom-Sozialwirt; M.A.