Internationale Wochen gegen Rassismus 2015

Von Oliver Hecker am 11. Februar 2015

Mit diesem Newsletter möchten wir auf die Internationalen Wochen gegen Rassismus vom
16. bis 29. März 2015 hinweisen und zur Beteiligung aufrufen.
In den vergangenen Jahren haben sich immer mehr IG BCE-Kolleginnen und -Kollegen in den Landes¬bezirken, Bezirken, Ortsgruppen, Vertrauensleute und Betriebsräte mit eigenen Initiativen an den Wochen gegen Rassismus beteiligt. Angesichts der Ereignisse rund um Pegida und Hogesa ist es notwenidiger denn je, sich für eine Gesellschaft einzusetzen, in der Rassismus und Rechtsextremismus geächtet werden.

Ein Zeichen setzen!
Wir wollen ein deutliches Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus setzen! Der IG BCE bietet hierfür die passende Antwort und bieten hilfreiche Materialien zur Unterstützung an.

  • Materialheft und Flyer „Internationale Wochen gegen Rassismus“.
    In Zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Rat wurde ein Materialheft erstellt. Darin sind Informationen über aktuelle Daten und Fakten zu den Themenbereichen rechtsextreme Gewalt, Asyl und Migration enthalten. Ergänzt durch beispielhafte Maßnahmen, Projekte und Materialien, die zur Nachahmung im Rahmen der Aktionswochen empfohlen werden.

    Hier könnt ihr die Materialien direkt bestellen: http://www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/materialien/flyer/

  • Bildungsbroschüre „Stopp, so nicht – Über den Umgang mit rechtsextremen Äußerungen“.
    Es geht um ganz praktische Informationen, die für jede und jeden im Alltag eine Hilfestellung sind. Diese Bildungsunterlagen geben Aufschluss darüber, was Rechtsextremismus eigentlich ist, was dahinter steckt und was man dagegen tun kann.

Die Plakate können wir Euch bei Bedarf zukommen lassen. Bestellung bitte an die Abteilung Politische Schwerpunktgruppen abt.politische-schwerpunktgruppen@igbce.de richten.

Ansprechpartnerin: Regina Karsch, Telefon 0511 76 31 229, E-Mail: regina.karsch@igbce.de



Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.