Leiharbeit/Befristung


Leiharbeitnehmer/-innen für die IG BCE gewinnen

Von Oliver Hecker am 12. August 2015

Wir möchten noch einmal auf unsere Flyer zu den Branchenzuschlägen hinweisen. Hier haben wir die aktuellen Tarifsätze und die Branchenzuschläge für die Beschäftigten zusammengestellt. Der Flyer eignet sich sowohl für die Ansprache als auch als „Tarifkärtchen“ für unsere Kolleg(inn)en in Leiharbeit.

Die aktuellen Flyer findet Ihr im PDF-Format auf unserer Internetseite unter: http://www.igbce.de/themen/leiharbeit-werkvertraege/

Bestellen könnt Ihr die gedruckten Flyer im IG BCE-Shop unter http://www.igbce-shop.de oder mit folgendem Formular: Bestellbogen

Aktualisierte Flyer für Branchenzuschläge

Von Oliver Hecker am 18. März 2015

Ab dem 01.04.2015 bekommen die Leiharbeitnehmer/innen im Tarifbereich der IGZ und des BAP mehr Geld. Darum haben wir auch die Flyer zu den Branchenzuschlägen für die Branchen Chemie, Kunststoff und Kautschuk angepasst. Außerdem haben wir nun auch Flyer für die Branchenzuschläge in der Papierindustrie erstellt. Die Flyer dienen der Information der Leiharbeitnehmer/innen über die Branchenzuschläge und bieten konkrete Rechenbeispiele für die einzelnen Tarifgruppen und –stufen. Daher eignen sie sich hervorragend für die Mitgliederwerbung.

Die aktuellen Flyer findet ihr im PDF-Format unter: http://www.igbce.de/themen/leiharbeit-werkvertraege/

Bestellen könnt ihr die gedruckten Flyer mit folgendem Formular: Bestellbogen Flyer Branchenzuschläge

Aktualisierte Auflage: Flyer Branchenzuschläge für Leiharbeitnehmer/-innen

Von Oliver Hecker am 29. April 2014

Inzwischen stehen alle Branchenzuschlagsflyer für die Branchen Chemie, Kunststoff und Kautschuk (jeweils West/Ost) mit den aktualisierten Tarifsätzen für eure Zielgruppen-Aktivitäten wieder zur Verfügung. Aktualisiert sind die neuen Entgeltsätze zur Leiharbeit ab 01.01.2014 und einige technische Hinweise zu den Branchenzuschlägen (wie z. B. der Hinweis auf den Herstellungsbetrieb und den politisch gewollten Mindestlohn von 8,50 EUR). Da wir immer auch wissen, dass Erfolge gerne hingenommen werden, aber nicht zwingend zu einer Mitgliedschaft führen, haben wir am Ende des Flyers, der sich hauptsächlich mit dem Erfolg beschäftigt, noch einmal auf den weiteren Handlungsbedarf und die Ziele der Organisation für Leiharbeitnehmer/-innen hingewiesen. Aus unserer Sicht stellt das gemeinsame weitere Ziel einen wichtigen Baustein bei der Mitgliederwerbung dar.

Um möglichst konkrete Rechenbeispiele zu haben und keine Verwirrung zu stiften, haben wir uns entschieden, weiterhin pro Branche zwei verschiedene Flyer (West / Ost) zu erstellen. Diese basieren auf den unterschiedlichen Grundentgelten im Bereich der Zeitarbeit für West und Ost.

Die Flyer könnt ihr kostenlos über den IG BCE-Shop (www.igbce-shop.de) beziehen.
Des Weiteren stehen sie hier zum Downlaod zur Verfügung:

Chemie West

Chemie Ost

Kautschuk West

Kautschuk Ost

Kunsstoff West

Kunststoff Ost

Wenn ihr Hilfe benötigt wendet euch gerne direkt an uns (Tel.: 0511/7631-385, E-Mail: abt.politische-schwerpunktgruppen@igbce.de).

Aktualisiert: Flyer „Branchenzuschläge Leiharbeit Chemie West/Ost“

Von Oliver Hecker am 10. Februar 2014

Die neuen Flyer zu den Branchenzuschlägen Leiharbeit für die chemische Industrie sind da. Aktualisiert sind die neuen Entgeltsätze zur Leiharbeit ab 01.01.2014 und einige technische Hinweise zu den Branchenzuschlägen (wie z.B. der Hinweis auf den Herstellungsbetrieb und den politisch gewollten Mindestlohn von 8,50 EUR). Da wir immer auch wissen, dass Erfolge gerne hingenommen werden, aber nicht zwingend zu einer Mitgliedschaft führen, haben wir am Ende des Flyers, der sich hauptsächlich mit dem Erfolg beschäftigt, noch einmal auf den weiteren Handlungsbedarf und die Ziele der Organisation für Leiharbeitnehmer/-innen hingewiesen. Aus unserer Sicht stellt das gemeinsame weitere Ziel einen wichtigen Baustein bei der Mitgliederwerbung dar.

Um möglichst konkrete Rechenbeispiele zu haben und keine Verwirrung zu stiften, haben wir uns entschieden, weiterhin zwei verschiedene Flyer (West / Ost) zu erstellen. Diese basieren auf den unterschiedlichen Grundentgelten im Bereich der Zeitarbeit für West und Ost.

Die Flyer könnt ihr kostenlos mit diesem Bestellformular oder über den IG BCE-Shop (www.igbce-shop.de) bestellen:

Hier die Flyer als PDF:

Flyer Branchenzuschläge Chemie West

Flyer Branchenzuschläge Chemie Ost

Ratgeber zur Zeitarbeit: Gib mir den Zuschlag!

Von Oliver Hecker am 26. September 2013

Mit den Branchenzuschlägen hat die IG BCE einen ersten wichtigen Schritt zur Angleichung der Entgelte der Zeitarbeitnehmer(innen) an die der Stammbelegschaft gemacht. Wir bieten mit der Broschüre der Abteilungen Marketing und Tarifpolitik – neben den Flyern zu Branchenzuschlägen – ein weiteres Instrument zur gezielten Ansprache von Leiharbeitnehmer(inne)n an.

Diese Broschüre kann (kostenfrei) über den IG BCE-Shop bezogen werden (http://www.igbce-shop.de). Darüber hinaus können sich Interessierte gern an die Abteilung Marketing (abt.marketing@igbce.de) bzw. Abt. Zielgruppen (abt.zielgruppen@igbce.de) wenden. Auch kann die Broschüre hier mehrsprachig heruntergeladen werden:

deutsch

polnisch

russisch

türkisch

Neue Broschüre: Gib mir den Zuschlag

Von Oliver Hecker am 30. April 2013

Mit den Branchenzuschlägen hat die IG BCE einen ersten wichtigen Schritt zur Angleichung der Entgelte der Zeitarbeitnehmer/-innen an die der Stammbelegschaft gemacht. Nun bieten wir mit der neuen Broschüre der Abteilungen Marketing und Tarifpolitik neben den Flyern zu Branchenzuschlägen ein weiteres Instrument zur gezielten Ansprache von Leiharbeitnehmer/-innen an.

Broschüre „Gib mir den Zuschlag“
Flyer Branchenzuschläge Chemie West
Flyer Branchenzuschläge Chemie Ost
Flyer Branchenzuschläge Kautschuk Ost
Flyer Branchenzuschläge Kautschuk West
Flyer Branchenzuschläge Kunststoff West
Flyer Branchenzuschläge Kunststoff Ost

Bestellformular Flyer Branchenzuschläge

Neupack-Beschäftigte im Arbeitskampf unterstützen

Von Oliver Hecker am 14. Januar 2013

Seit dem 1. November 2012 befinden wir uns mit den Kolleginnen und Kollegen beim Unternehmen Neupack in Hamburg und Rotenburg bereits im Streik. Es geht um den Abschluss eines Haustarifvertrages, der die Gutsherrenart des Arbeitgebers bei der Zahlung von Gehältern und der Gestaltung von Arbeitsbedingungen endlich beendet. Leider kam es bisher zu keinem Einlenken der Inhaberfamilie Krüger. Trotz ökonomischer Einbrüche in dem Unternehmen konnte sich Neupack mit dem Einsatz von polnischen Streikbrechern über Wasser halten. Das Unternehmen will bis dato mit der IG BCE keinen Tarifvertrag abschließen. 

Stattdessen überziehen sie die Streikenden mit Klagen und versuchten selbst vor Weihnachten die Beschäftigten und ihre Familien mit neuen Vertragsangeboten zur Arbeit zurückzugewinnen. Dabei handelte es sich um vergiftete Geschenke, da eine Gehaltserhöhung mit einer versteckten Mehrarbeit ein Nullsummenspiel für den Arbeitnehmer bedeutet hätte. In den Streikzeitungen unter hamburg-harburg.igbce.de könnt ihr die genaueren Geschehnisse verfolgen.

Wir möchten Euch bitten, uns und die Neupack-Beschäftigten in ihren Kampf um einen Tarifvertrag zu unterstützen, indem ihr unter www.fairnachtarif.de eine e-Postkarte innerhalb von nur 30 Sekunden an zwei Hauptkunden von Neupack absendet. Dort gibt es auch einen kurzen Film zum Streik. Wir müssen den Druck auf die Geschäftsführung von Neupack erhöhen – helft bitte mit!

Brief Peter Hausmann

Flyer Branchenzuschläge für Leiharbeitnehmer/-innen Kunststoff und Kautschuk

Von Oliver Hecker am 7. November 2012

Nachdem die Flyer zu den Branchenzuschlägen für Leiharbeitnehmer/-innen in der chemischen Industrie (West/Ost) so guten Anklang in den Betrieben und Bezirken fanden, haben wir uns, gemeinsam mit der Abteilung Tarifpolitik entschieden, auch für Branchen Kautschuk und Kunststoff Flyer zu entwickeln. Über eure Verbesserungsvorschläge – in Bezug auf die Flyer in der chemischen Industrie – haben wir uns gefreut und so auch einige Änderungen für die Branchen Kunststoff und Kautschuk umgesetzt. So sind, neben dem Branchenzuschlag in Prozent und dem IG BCE-Vorteil – bezogen auf Monat und Jahr – nun auch die konkreten Stundenentgelte – inklusive Branchenzuschläge – für die einzelnen Stufen aufgeführt. So können die Kolleginnen und Kollegen in Leiharbeit sofort sehen, was der Branchenzuschlag – bezogen auf ihre Stundenentgelte – ausmacht.

Die Branchenzuschläge für Leiharbeitnehmer/-innen in der Kunststoff und Kautschuk verarbeitenden Industrie treten zum 01.01.2013 in Kraft. Da auch hier viele Kolleginnen und Kollegen aufgrund ihrer Einsatzzeit bereits zum 01.01.2013 das erhöhte Stundenentgelt bekommen, sollten wir auch hier rechtzeitig aufklären und die Chance nutzen, die Mitgliederentwicklung für das Jahr 2012 noch einmal positiv zu beeinflussen. Viele Beispiele haben uns in den letzten Wochen gezeigt, dass die Branchenzuschläge mehr als geeignet sind, um Kolleginnen und Kollegen in Leiharbeit von einer Mitgliedschaft in der IG BCE zu überzeugen.

Die Flyer könnt ihr kostenlos mit diesem Bestellformular oder über den IG BCE-Shop (www.igbce-shop.de) bestellen.

Werbekoffer Leiharbeit/Befristete

Von Oliver Hecker am 10. Oktober 2012

Wir haben die Erprobungsphase des Werbekoffers Leiharbeit/Befristete in den Pilotbetrieben erfolgreich abgeschlossen. Diese haben uns am Ende der Pilot-Phase zurückgemeldet, dass die Materialien sinnvoll und richtig sind. Insbesondere hatte sich hier noch einmal herausgestellt, dass in verschiedenen Betrieben jeweils unterschiedliche Materialien aus dem Werbekoffer zu konkreten Werbeerfolgen geführt haben. Der Werbekoffer gliedert sich in Materialien für Betriebsräte und Materialien zur Direktansprache im Betrieb. Die Materialien für Betriebsräte reichen von Handlungshilfen, über Ratgeber, bis hin zu Muster-
Formatvorlagen (CD) für Ansprache-Mappen bei Neueinstellungen.

Die Materialien für die Direktansprache sind Flyer und Broschüren, welche hauptsächlich auf Leistungen der IG BCE – vor dem Hintergrund der speziellen Arbeitssituation – hinweisen.

Wir bieten euch den Werbekoffer Leiharbeit/Befristete kostenlos an, wenn ihr uns ein paar kurze Angaben über den geplanten Einsatz (siehe Bestellformular) und später über den Werbeerfolg macht.

Bestellformular_Werbekoffer

Flyer Branchenzuschläge für Leiharbeitnehmer/-innen

Von Oliver Hecker am 27. September 2012

Da die Branchenzuschläge für viele Kolleginnen und Kollegen bereits ab dem 01.11.2012 erstmals zur Auszahlung kommen, wollen wir euch mit den Flyern in der gezielten Ansprache vor diesem Zeitpunkt unterstützen. Diesen strategischen Zeitpunkt, in dem die Kolleginnen und Kollegen noch keine Zuschläge bekommen, sollten wir nutzen. Insbesondere gilt es, noch einmal auf den Anspruch als Mitglied der IG BCE hinzuweisen und diesen außergewöhnlichen politischen Erfolg unserer Organisation zu unterstreichen. 

Da wir immer auch wissen, dass Erfolge gerne hingenommen werden, aber nicht zwingend zu einer Mitgliedschaft führen, haben wir am Ende des Flyers, der sich hauptsächlich mit dem Erfolg beschäftigt, noch einmal auf den weiteren Handlungsbedarf und die Ziele der Organisation für Leiharbeitnehmer/-innen hingewiesen. Aus unserer Sicht stellt das gemeinsame weitere Ziel einen wichtigen Baustein bei der Mitgliederwerbung dar.

Um möglichst konkrete Rechenbeispiele zu haben und keine Verwirrung zu stiften, haben wir uns entschieden, zwei verschiedene Flyer (West / Ost) zu erstellen. Diese basieren auf den unterschiedlichen Grundentgelten im Bereich der Zeitarbeit für West und Ost.

Die Flyer könnt ihr kostenlos mit diesem Bestellformular oder über den IG BCE-Shop (www.igbce-shop.de) bestellen.

Werbekoffer Befristete in der Diskussion

Von Petra Adolph am 14. März 2012

Petra Adolph (IG BCE) und Katja Mast (SPD)

Auf Anregung von Martina Hürster-Gänzler, veranstaltete der Bezirk Karlsruhe ein Seminar für Betriebsräte zum Thema Leiharbeit, bei dem der Werbekoffer eine zentrale Rolle spielte. Diskutiert wurden die Einsatzmöglichkeiten der Materialien, der generelle Umgang mit Leiharbeit im Unternehmen und die neuen Regelungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG). Es stellte sich heraus, dass die betriebliche Praxis unterschiedlich ist und der Austausch untereinander sehr hilfreich für die Arbeit der Betriebsräte sein kann. Deshalb sollen in Zukunft verstärkt solche Veranstaltungen und Netzwerktreffen angeboten werden.

Prominenter Gast der Veranstaltung war die örtliche Bundestagsabgeordnete Katja Mast (SPD), die das Thema Leiharbeit und den Umgang mit prekärer Beschäftigung für Baden-Württemberg noch einmal besonders beleuchtete.

Werbekoffer Befristete im Praxistest

Von Petra Adolph am 20. Februar 2012

Erste Erfahrungen mit der Nutzung des „Werbekoffers Befristete“ haben die Kolleginnen und Kollegen bei Procter & Gamble gemacht. Mit Unterstützung von hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen der IG BCE wurden in einer Verteilaktion auf dem Werksgelände in Crailsheim Leiharbeitnehmer/-innen zu Schichtbeginn bzw. Schichtende gezielt angesprochen und auf ihre Rechte hingewiesen. Die mitgebrachten Materialien fanden dabei guten Anklang. Darüber hinaus konnten erste Gespräche zur Mitgliedschaft in der IG BCE mit den Betroffenen geführt werden.

Die Aktion war bereits im Vorfeld in der Betriebsratszeitung „Manufakten“ angekündigt worden. Diese Aktivitäten waren der erste Baustein einer Reihe von Maßnahmen, die insbesondere die atypisch Beschäftigten vom Nutzen einer Mitgliedschaft in der IG BCE überzeugen sollen.

Equal Pay für Zeitarbeiter/innen in Chemieunternehmen

Von Oliver Hecker am 6. Dezember 2011

Hannover/Frankfurt. In der chemischen Industrie werden die Löhne der Zeitarbeitnehmer an die Entgelte der Stammbelegschaften angeglichen. Darauf haben sich IG BCE und der Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) am Freitag (2. Dezember) grundsätzlich geeinigt. Das Abkommen steht unter dem Vorbehalt einer Gesamtlösung für alle Branchen im Bereich der DGB-Tarifgemeinschaft Zeitarbeit.

Mehr in der IG BCE Medieninfo.

Leiharbeiter auf dem Weg aus der Isolierung

Von Oliver Hecker am 5. Dezember 2011

Über Leiharbeit spricht man ungern. Im IG-BCE-Bezirk Altötting und bei der Siltronic AG in Burghausen ist das anders. Mit einem Zielgruppenprojekt wird dort der Dialog mit Leiharbeitern gesucht. In einem ersten Schritt wurde für die Zeitarbeiter bei Siltronic eine Info-Broschüre des Betriebsrates zusammen mit der IG BCE entworfen.

Mehr hier im Kompakt-Artikel

Verantwortlich: Bezirk Altötting (www.altoetting.igbce.de)

Werbekoffer zur Ansprache atypisch Beschäftigter in der Pilotphase

Von Oliver Hecker am 5. Dezember 2011

Im Rahmen des Zukunftsprojekts „Werbekoffer Befristete“ sind die Materialien produziert und werden nun in verschiedenen betrieblichen Aktionen in Pilotbetrieben eingesetzt.

Der „Werbekoffer“ beinhaltet sowohl interessante und aufschlussreiche Materialien für die Zielgruppen befristet Beschäftigter und Leiharbeitnehmer/-innen als auch unterstützende Infos für die Werberinnen und Werber. So bleibt keine Frage offen. Die Infos sind teilweise in Kooperation mit den Projekten „Marketing Arbeits- und Sozialrecht“ und „Gute Arbeit“ entstanden und werden nun in ausgewählten Unternehmen für Werbeaktivitäten eingesetzt.

Wer Interesse an dem Projekt hat und/oder gute Ideen beitragen möchte, kann sich an die Abteilung Zielgruppen (Petra Adolph, Tel. 0511 7631-328 oder abt.zielgruppen@igbce.de) wenden.