Aussenspiegel


AussenSpiegel Mai 2015

Von Oliver Hecker am 9. Juni 2015

AussenSpiegel Mai 2013

Von Oliver Hecker am 15. Mai 2013

AussenSpiegel August 2012

Von Oliver Hecker am 1. August 2012

Neuer AussenSpiegel im Druck

Von Oliver Hecker am 8. Februar 2012

Der neue AussenSpiegel ist im Druck. Er steht im Zeichen der Entwicklungen in der Pharmapolitik und vor allem deren Auswirkungen auf die Beschäftigten. Während manche Zeitungen auf ihren Karriereseiten noch gute Perspektiven für die Pharmareferent(inn)en sehen (siehe Frankfurter Rundschau, „Die Pillenprofis“ vom 07.01.2012), ist bei den betrieblichen Profis längst Ernüchterung eingezogen. Wir informieren über die Positionierung der IG BCE dazu.

Unser Schwerpunktthema für diese Ausgabe ist der Arbeits- und Gesundheitsschutz im und für den Außendienst. Ein Thema, dass nicht zuletzt mit den verschärften Renteneintrittsmöglichkeiten für diese Beschäftigtengruppe zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Wir entwickeln den AussenSpiegel ständig weiter. Nachdem wir unserer Zeitschrift ein neues Outfit verpasst haben, stärken wir ab dieser Ausgabe die Möglichkeiten mit uns in den Dialog zu treten. Mit den sogenannten QR-Codes bieten wir unseren Leserinnen und Lesern zusätzliche Informationsmöglichkeiten und erhöhen damit – trotz halbjährlicher Erscheinungsweise – unsere Aktualität deutlich.

Hier gehts zu ausgewählten Artikeln:
http://www.igbce-blogs.de/zielgruppenprojekte/?page_id=776Mehr anzeigen

AussenSpiegel Februar 2012

Von Oliver Hecker am 1. Februar 2012

Fachtagung Außendienst: Der Kampf um die Arbeitszeit

Von Oliver Hecker am 30. Januar 2012

Die Diskussion über die rechtliche Abgrenzung von Arbeitszeit im Außendienst ist die Fortsetzung des historischen „Kampfes“ über die Länge der Arbeitszeit. So stellte Ralf Heidemann (CNH-Anwälte) auf der Fachtagung für den Außendienst am 28. Januar 2012 in Düsseldorf klar. Er unterstrich, dass die rechtliche Auseinandersetzung über die Frage, was Arbeitszeit gilt nichts anderes darstellt, als die gewerkschaftliche Fragestellung über die Länge der Wochenarbeitszeit. Eine noch stärker verdeckte Form stellt hier das Umgehen der Frage nach der Arbeitszeit durch überhöhte Zielvorgaben dar.

Die 35 Außendienstler, welche aus dem ganzen Bundesgebiet angereist waren, diskutierten die Frage nach der Dokumentation von Arbeitszeit genauso wie die Haftungsrisiken bei Unfällen nach Überschreitung der gesetzlich zulässigen täglichen Arbeitszeit von 8 Stunden. Interessant war für die Teilnehmer an dieser Stelle auch der Vortrag von Uwe Vohwinkel von der GUV/Fakulta über die Unterstützung seiner gewerkschaftlichen Unterstützungseinrichtung in Fällen der Arbeitnehmerhaftung.

AussenSpiegel August 2011

Von Oliver Hecker am 1. August 2011

AussenSpiegel Februar 2011

Von Oliver Hecker am 1. Februar 2011