AT/HQA


Inhouse-Tagesschulung „Erfolgreiche Betriebsratsarbeit für AT-Beschäftigte“

Von Oliver Hecker am 10. Dezember 2012

Der bisher relativ elitäre Status der außertariflichen Beschäftigten hat die Nachfrage dieser Beschäftigtengruppe nach Vertretung durch Betriebsräte und Gewerkschaften oftmals sehr begrenzt. Derzeit ändert sich diese Haltung an vielen Stellen, da die Exklusivität durch die stetige Zunahme der akademischen Arbeitsverhältnisse abnimmt und damit auch der direkte Einfluss auf die Gestaltung der eigenen Arbeitsbedingungen. Durch diese Entwicklung wird der Betriebsrat stärker als nützlicher und wichtiger Partner bei der Durchsetzung eigener Interessen akzeptiert. Diesen wichtigen Zeitpunkt wollen wir in den Betrieben nutzen und gewerkschaftliche und betriebsrätliche Kompetenz einbringen. Mit diesem Angebot möchten wir in Form einer Tagesschulung möglichst breit qualifizieren und einen Überblick über rechtliche Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten im AT-Bereich geben. Einen Schwerpunkt bildet insbesondere der Bereich der Abgrenzung zu Tarifbeschäftigten und leitenden Angestellten, in dem wir immer wieder erleben, dass verschiedenste Argumente zur Unterwanderung der oberen Entgeltgruppen herangezogen werden. Außerdem wollen wir den Gestaltungsrahmen für Betriebsräte im AT-Bereich darstellen und die rechtliche Situation der AT-Beschäftigten näher beleuchten.

Wir wollen mit diesem Seminar helfen, den nicht leitenden AT-Bereich für die Interessenvertretung Betriebsrat zu erschließen und somit Betriebsrat und IG BCE zu kompetenten Partnern für außertariflich Beschäftigte zu entwickeln. Daher bieten wir neben diesem Seminarangebot auch diverse Informationsmaterialien an und haben gemeinsam mit Professor Blanke (Uni Oldenburg) ein Handbuch zu AT-Fragen herausgegeben, dass wir den Teilnehmern der Seminare zur Verfügung stellen werden. Außerdem haben wir für das Jahr 2013 ein eigenes Seminarprogramm für Betriebsräte/Betriebsrätinnen im AT-Bereich herausgegeben.

Nur durch inhaltliche Kompetenz und qualitativ hochwertige Ansprache im Betrieb lassen sich Menschen von unserer Arbeit überzeugen. Des Weiteren implementieren wir durch das regelmäßige Netzwerktreffen unter Beteiligung wissenschaftlicher Impulse einen stetigen Austausch mit Euch als handelnden Akteuren im AT-Bereich, um dieses strategische Feld der Betriebsratsarbeit stetig weiterzuentwickeln.

Tagesablauf und Anmeldung

IG BCE informiert über Einstiegsentgelte und Arbeitsbedingungen beim Berufseinstieg in der Chemischen Industrie

Von Oliver Hecker am 16. November 2012

143 Studierende aus den Bereichen Chemie, Biochemie und Life Science folgten am gestrigen Abend der Einladung von IG BCE und Fachrat zur Informationsveranstaltung an der Leibniz Universität Hannover. Das Thema Berufseinstieg in der Chemischen Industrie konzentrierte sich auf zwei Bereiche. Zum Thema Wichtigkeit von Semesterzahl und Note referierte Herr Dr. Albert de Grave von der Continental Reifen Deutschland GmbH und stellte heraus, dass Note und Studienzeit ein wichtiges Kriterium seien, jedoch vor Allem die weichen Skills wie beispielsweise Teamfähigkeit, Persönlichkeit und kulturelles Feingefühl den Ausschlag geben würden. Er kritisierte in seiner Darstellung die neuen Bachelor-Abschlüsse im Vergleich zum alten Diplom in Hinsicht auf die Einsatzfähigkeit im Betrieb, machte aber auch deutlich, dass ein früher Berufseinstieg vor der aktuellen Arbeitsmarktlage durchaus interessant sein kann.

Im zweiten Teil stellte Oliver Hecker, Verantwortlicher für die Koordination der Studierendenarbeit der IG BCE dar, wie hoch die zukünftige Entgelterwartung sein darf. Er informierte über Mindest-Einstiegsentgelte für die verschiedenen Abschlüsse und verdeutlichte die Wichtigkeit der Tarifverträge, auch für den sogenannten außertariflichen Bereich. Insbesondere die Verbindung zwischen Arbeitszeit und Jahresentgelt hob er noch einmal heraus.

Den ganzen Beitrag lesen…

Versetzung und Entsendung von AT-Beschäftigten

Von Oliver Hecker am 29. Oktober 2012

 

Außertariflich (AT-)Beschäftigte wechseln in ihrer beruflichen Entwicklung überproportional oft ihre Tätigkeit. Neben dem Wechsel des Unternehmens und dem damit verbundenen Abschluss eines neuen Arbeitsvertrages spielt die Versetzung innerhalb des Unternehmens/Konzerns eine große Rolle. Aber die AT-Beschäftigten sind zunehmend von Umstrukturierungen und Rationalisierungsmaßnahmen betroffen. In beiden Situationen ist es wichtig zu wissen, was der eigene Arbeitsvertrag dazu regelt, wovor er also schützt und wovor nicht. Mit diesem Flyer geben wir einige wichtige Hinweise hierzu und vervollständigen damit unsere Flyer-Reihe für AT-Beschäftigte im Infopoint.

Erhältlich ist dieser Flyer in Papierform unter der Bestellnummer i11 im IG BCE-Shop (www.igbce-shop.de) oder über die Abteilung Zielgruppen (abt.zielgruppen@igbce.de).

Flyer als PDF herunterladen

Bildungsprogramm 2013 für Betriebsräte im AT-Bereich

Von Oliver Hecker am 24. Oktober 2012

Für 2013 bieten wir als Abteilung Zielgruppen über die BWS erstmals ein eigenes Seminarprogramm für Betriebsräte im AT-Bereich an. Neben den klassischen Seminaren bieten wir mit den regelmäßigen Netzwerktreffen „Erfolgreiche Betriebsratsarbeit für außertariflich Beschäftigte“ eine wissenschaftlich begleitete Austauschplattform auf einmaligem Niveau.

.

.

Den ganzen Beitrag lesen…

Pharmatagung der IG BCE

Von Oliver Hecker am 4. Juni 2012

In den letzten Jahren hat der politische Druck auf die Unternehmen der pharmazeutischen Industrie durch die Gesetzgebung stark zugenommen. Bei der Frage nach einem effizienten und schlanken Gesundheitssystem wurde insbesondere bei der Industrie gespart und die Rolle der deutschen Pharmastandorte im Weltmarkt außen vor gelassen. In diesem Prozess werden wir in den Betrieben verstärkt mit Effizienzprojekten konfrontiert. Dazu verspüren wir einen deutlichen Arbeitsplatzabbau in Vertrieb und Forschung.

Als IG BCE vertreten wir die Interessen der Beschäftigten in der pharmazeutischen Industrie und setzen uns stetig für politische Rahmenbedingungen ein, die Arbeitsplätze am Standort Deutschland erhalten und fördern. Daneben vertreten wir jedoch auch 680.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Diesen Interessenkonflikt haben wir mit unserem pharmapolitischen Positionspapier im April 2012 in ein Gleichgewicht gebracht. Ziel ist insbesondere ein neuer gesellschaftlicher Konsens zwischen Industrie und Krankenkassen zum Wohl der Beschäftigten und Versicherten.

Auf unserer pharmapolitischen Tagung, zu der wir recht herzlich einladen, wollen wir am ersten Tag mit Betriebsrätinnen, Politikern und Vertretern von wichtigen Verbänden im Gesundheitswesen über diesen gefundenen politischen Konsens diskutieren und somit auch politische Aufmerksamkeit erzielen, die wir für eine Versachlichung der Diskussion über die pharmazeutische Industrie dringend benötigen.

Am zweiten Tag wollen wir uns dann verstärkt auf die unternehmensinternen Probleme konzentrieren und Strategien zum Erhalt von Arbeitsplätzen und zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen diskutieren. Daneben wollen wir auch über Wege der besseren Vernetzung der Betriebsräte sprechen.

Daher ist es aus unserer Sicht unerlässlich, ein starkes Zeichen gegenüber Politik und Gesellschaft zu setzen. Wir wollen unseren Gestaltungsanspruch insbesondere durch einen hohen Grad der Beteiligung an dieser Veranstaltung verdeutlichen. Wir wollen durch diese Veranstaltung noch stärker als Vertreter der Pharmabranche mit ihren über 100.000 Beschäftigten wahrgenommen werden und die Gesundheitsreformen der Zukunft im Interesse von Beschäftigten und Versicherten gestalten.

Tagesablauf und Anmeldung Gäste (1 Tag)

Tagesablauf und Anmeldung Betriebsräte (2 Tage)

Aktualisierung: AT-Schulungsprogramm 2012/2013 – Netzwerkausbau

Von Oliver Hecker am 4. Juni 2012

Nachdem das Bildungsprogramm für die Betriebsratsarbeit im AT-Bereich in diesem Jahr gut angenommen wurde, steht nun das Konzept für das Bildungsprogramm 2013.

  1. Halbjahr
  • Arbeitsrechtliche Grundlagen der Betriebsratsarbeit für außertarifliche Beschäftigte
  • Mitbestimmungsrechte und Gestaltungsmöglichkeiten bei Studierenden im Betrieb – Akademiker/-innen von morgen schon heute von der Betriebsratsarbeit überzeugen
  • Optimaler Einsatz von Ressourcen und Zeit zur erfolgreichen Umsetzung von Themen für außertarifliche Beschäftigte
  • Aktuelles Arbeitsrecht für außertarifliche Beschäftigte
  • Zweites AT-Netzwerktreffen: Abwälzen des Unternehmensrisikos auf die AT-Mitarbeiter durch Zielvereinbarungen
  1. Halbjahr
  • Strategische Kommunikation des Betriebsrates zur wirkungsvollen Interessenvertretung von außertariflichen Beschäftigten
  • Studienabschlüsse Master, Bachelor & Co.: Status quo im Bologna-Prozess – Unterschiede und Gemeinsamkeiten – betriebli­che Relevanz und entgeltspezifische Eingruppierung
  • Drittes AT-Netzwerktreffen: Wichtige Rahmenbedingungen bei der betrieblichen Altersvorsorge von AT-Beschäftigten

Termine und Seminarnummern werden Ende Juni hier im Zielgruppenblog (http://www.igbce-blogs.de/zielgruppenprojekte/) veröffentlicht.

Fachtagung “Teilzeit im Außendienst”

Von Oliver Hecker am 4. Juni 2012

Für Außendienstler bahnt sich eine Zeitenwende an: Anfang Mai trat bei der Bayer Vital GmbH eine Betriebsvereinbarung in Kraft, die es Außendienstmitarbeitern erstmals im größeren Rahmen ermöglicht, Teilzeitarbeit zu arbeiten. Bis der Betriebsrat die Unternehmensleitung von den Vorteilen des Modells überzeugt hatte, war es ein langer Weg. Welche Argumente am Ende gewirkt haben und wie die rechtliche Situation sich darstellt, wollen wir in einem Seminar besprechen. Mehr Details zur Vereinbarung und der Meinung der Mitarbeitenden zu diesem Thema finden sich im AussenSpiegel, der Zeitschrift für den Außendienst (Ausgaben August 2011 und Februar 2012).

Tagesablauf und Anmeldung

Broschüre „Und jetzt noch mal studieren?!“

Von Oliver Hecker am 20. April 2012

Immer mehr junge Beschäftigte suchen nach Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Eine davon ist, noch einmal ein Studium aufzunehmen.

Wichtige Tipps zum Hochschulzugang, der Auswahl des richtigen Studiengangs und der Finanzierung eines Studiums sind nur einige Bestandteile der ausführlichen Broschüre, die in der Infopoint-Reihe erschienen ist.

Erhältlich ist diese Broschüre in Papierform im IG BCE-Shop (www.igbce-shop.de) oder über die Abteilung Zielgruppen (abt.zielgruppen@igbce.de) und darüber natürlich hier im PDF-Format:

Broschüre Inhalt

Broschüre_Umschlag

Vorankündigung: Neues Handbuch für außertarifliche Beschäftigte

Von Oliver Hecker am 20. April 2012

Im Laufe des Monats Mai wird das neue Handbuch für Betriebsräte und Beschäftigte im AT-Bereich zur Verfügung stehen.

 In der Frage der Kompetenzentwicklung im AT-Bereich hat die Abteilung Zielgruppen eine Möglichkeit gefunden, das Handbuch AT-Angestellte aus dem Jahre 2003 neu aufzulegen. Gemeinsam mit Professor Blanke, erscheint eine Variante des Handbuchs (ca. 60 Seiten), welche die wichtigsten Fragen rund um das außertarifliche Arbeitsverhältnis und zu den Handlungsmöglichkeiten von Betriebsräten umfassend beantwortet.

 Das neue Handbuch wird derzeit erstellt und steht zu Beginn des zweiten Quartals unter anderem in der Reihe „BR-Stichworte“ und als eigenständige Veröffentlichung (für Nicht-Betriebsräte) zur Verfügung. Alle Betriebsratsgremien und Organisationsstellen der IG BCE erhalten ein Exemplar in der bekannten Reihe „BR-Stichworte“. Details zur Bestellung und den Kosten werden wir in den nächsten Monaten veröffentlichen.

AT-Schulungsprogramm 2012/2013 – Netzwerkausbau

Von Oliver Hecker am 20. April 2012

Nachdem das Bildungsprogramm für die Betriebsratsarbeit im AT-Bereich in diesem Jahr gut angenommen wird haben wir uns eine Verstetigung für das zweite Halbjahr und das kommende Jahr vorgenommen.

Für 2012 werden folgende Seminare für AT-Betriebsräte/-innen auf Bundesebene angeboten:

  • vom 21. bis 23.05.: AT-Baustein 1 (inhaltlicher Teil) (bereits ausgebucht)
  • vom 20. bis 21.09.:Erstes AT-Netzwerktreffen, Frankfurt am Main

Die Einladung zum Netzwerktreffen wird in den nächsten Wochen durch die BWS GmbH versandt.

Für 2013 sind folgende Seminare in Planung:

  • Arbeitsrechtliche Grundlagen der Betriebsratsarbeit für außertarifliche Beschäftigte
  • Zweites AT- Netzwerktreffen: Aufbürden von Unternehmensrisiken auf AT-Beschäftigte durch Zielvereinbarungen
  • Strategische Kommunikation des Betriebsrates zur wirkungsvollen Interessenvertretung von außertariflichen Beschäftigten
  • Drittes AT- Netzwerktreffen: Betriebliche Umstrukturierungen und die Frage der Transportabilität der Betriebsrente bei Wechsel des Unternehmens

Termine und Seminarnummern für 2013 werden wir Mitte des Jahres im Blog veröffentlichen.

Neue AT-Flyer jetzt auch auf Englisch

Von Oliver Hecker am 7. Februar 2012

Auf Grund hoher Nachfrage hat die Abteilung Zielgruppen die Flyer für außertarifliche Beschäftigte zu den Themen “AT Status und Abgrenzung”, “AT-Arbeitszeit” und “AT-Vergütung” jetzt auch auf Englisch veröffentlicht. Diese eigenen sich in Kombination mit der IG BCE Leistungsbroschüre (ebenfalls in eglischer Sprache erhältlich) sehr gut zur Ansprache von Kolleginnenen und Kollegen in international besetzten Betriebsteilen, wie zum Beispiel Forschungseinrichtungen und Shared Service Centern.

Erhältlich sind die Flyer hier als Download im PDF-Format oder unter in Papierform im IG BCE Shop (www.igbce-shop.de) oder über die Abt. Zielgruppen der IG BCE (abt.zielgruppen@igbce.de).

STATUS AND DEFINITION OF NON-TARIFF EMPLOYEES (PDF) / Bestellnummer im IG BCE-Shop i8e

WORKING HOURS FOR NON-TARIFF EMPLOYEES (PDF) / Bestellnummer im IG BCE-Shop i9e

REMUNERATION OF NON-TARIFF EMPLOYEES (PDF) / Bestellnummer im IG BCE-Shop i10e

Auch die Broschüre “Wissenswertes von A-Z für AT-Angestellte wird in kürze in englischer Sprache zur Verfügung stehen.

Weitere Materialien, darunter auch die deutschen Varianten der AT-Flyer findet ihr hier

Forschungstagung der IG BCE

Von Oliver Hecker am 13. Januar 2012

Am 1. und 2. Februar 2012 findet die Forschungstagung „Bildung und Forschung für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung“ in Bad Münder statt.

Die Veranstaltung befasst sich mit den Herausforderungen, denen Unternehmen in Bezug auf den Fachkräftemangel gegenüber stehen. Es sollen Wege aufgezeigt werden, wie gerade Betriebsräte diese Herausforderungen mit gestalten und bewältigen können.

Ein weiterer Schwerpunkt befasst sich mit der Tatsache, dass immer mehr Unternehmen die Zukunftsforschung nutzen, um langfristige Strategien zu planen, diese Planung aber häufig ohne die Beteiligung der Beschäftigten bzw. Mitbestimmungsorgane vorgenommen wird. Auf der Tagung wird der Frage nachgegangen, inwiefern Betriebsräte und Gewerkschaft die Ergebnisse der Zukunftsforschung für ihre Arbeit nutzen können, um ihren Beitrag für eine sichere Zukunft zu leisten.

Es sind noch einige Plätze frei. Anmeldungen bitte an die BWS (www.igbce-bws.de oder Tel. 0511 7631336). Die Seminarnummer lautet: BWS-035-090501-12 (Freistellung: § 37 Abs. 6 BetrVG; § 96 Abs.4 und 8 SGB IX).

Seminarreihe für AT-Betriebsräte/-innen

Von Oliver Hecker am 13. Januar 2012

Schwerpunkte der drei Bausteine sind ein fachlicher Input (mit Informationen zu den allgemeinen Grundlagen, Entgrenzung und Arbeitszeitregelungen sowie Entgeltsysteme), ein Kommunikationstraining (mit Hinweisen zu Ansprache, Umgang und Gesprächstechniken) und ein Netzwerktreffen zum fachlichen und projektorientierten Austausch. Damit die Seminare möglichst praxisnah sind, werden erfahrene Betriebsräte/-innen die Durchführung der einzelnen Bausteine unterstützen.

Flyer mit Semianrinhalten und Referenten zum Download (PDF-Datei)

Der Baustein fachlicher Input findet vom 21. bis 23.05.2012 (Seminarnummer: BWS-032-201402-12) und das Kommunikationstraining vom 20. bis 22.03.2012 (Seminarnummer BWS-032-201401-12) statt. Das Netzwerktreffen ist für 20. bis 21.09.2012 terminiert. Anmeldungen erfolgen über die BWS (Tel. 0511 7631336 oder bws@igbce.de).

Junge Bachelor und Ingenieure

Von Oliver Hecker am 5. Dezember 2011

Junge Akademiker nach ihrem Abschluss zum Bachelor oder Master sind eine neue wichtige Zielgruppe für die IG BCE. Denn aus ihnen werden die Führungskräfte von morgen - umso wichtiger also, sie heute schon für sozialpartnerschaftliche Themen und verantwortungsvolle Führung zu gewinnen. Außerdem bietet sich die Chance, sie und über sie auch andere Akademiker für ein gewerkschaftliches Engagement zu sensibilisieren. Dass dieser Ansatz erfolgreich ist, ein entsprechenden Zielgruppenprojekts bei der Continental AG in Hannover.

Bezirk Hannover – Zielgruppenprojekt ”Junge Bachelor und Ingenieure”

Verantwortlich: Bezirk Hannover (www.hannover.igbce.de)

Projekt Bewerberbegleitung

Von Oliver Hecker am 5. Dezember 2011

Im Bezirk Freiburg ist ein neues Zielgruppenprojekt auf den Weg gebracht worden. Das Projekt Bewerberbegleitung soll unter anderem der Erschließung neuer Mitgliederpotenziale im hoch qualifizierten und außertariflichen Bereich dienen. Die Idee ist, dass die Betriebsrätinnen und Betriebsräte potenzielle Bewerber/-innen über relevante Themen informieren. Zentrale Fragestellungen sind zum Beispiel: Wie bereite ich mich auf das Bewerbungsgespräch vor? Welche tariflichen Leistungen und Betriebsvereinbarungen gibt es? Wie kann ich meine Karrierechancen im Unternehmen ausloten? und vieles mehr.

Dazu wird derzeit ein Netzwerk von Freiwilligen etabliert, die sich für diese Beratungen zur Verfügung stellen und gesprächsbereit für die Bewerberinnen und Bewerbern sind. Das Projekt ist zunächst auf zwei Jahre befristet und wird dann einer Auswertung unterzogen.

Wer Interesse an dem Projekt hat, kann sich an die Abteilung Zielgruppen (Oliver Hecker, Tel. 0511 7631-224 oder abt.zielgruppen@igbce.de) wenden. Ansprechpartner vor Ort ist Rolf Benz, Tel. 07531 841290 oder rolf.benz@nycomed.com).

Info-Point: Status und Abgrenzung von außertariflichen Beschäftigten

Von Oliver Hecker am 2. Dezember 2011

.

.

.

.

.

.

Die IG BCE informiert.
Gestaltungsmöglichkeiten
und Rechte zur Vergütung
im AT-Bereich.

Download (PDF-Datei):

i8 Status und Abgrenzung von außertariflichen Beschäftigten

Oder direkt kostenlos in gedruckter Form bestellen:
http://www.igbce-shop.de/INFOPOINT

.

.

.

.

.

.

.

Info-Pont: Vergütung von außertariflichen Beschäftigten

Von Oliver Hecker am 2. Dezember 2011

.

.

.

.

.

.

Die IG BCE informiert.
Gestaltungsmöglichkeiten
und Rechte zur Vergütung
im AT-Bereich.

Download (PDF-Datei):

i10 Vergütung von außertariflichen Beschäftigten

Oder direkt kostenlos in gedruckter Form bestellen:
http://www.igbce-shop.de/INFOPOINT

.

.

.

.

.

.

.

Info-Point: Arbeitszeit von aussertariflichen Beschäftigten (AT)

Von Oliver Hecker am 2. Dezember 2011

.

.

.

.

.

.

Die IG BCE informiert.
Arbeitszeit für außertarifliche
Beschäftigte.

Download (PDF-Datei):

i9 Arbeitszeit von außertariflichen Beschäftigten

Oder direkt kostenlos in gedruckter Form bestellen:
http://www.igbce-shop.de/INFOPOINT

.

.

.

.

.

.

.

AT-Status, Vergütung und Arbeitszeit – Wir informieren in drei neuen Flyern über die wichtigsten Punkte.

Von Oliver Hecker am 30. November 2011

Wie grenzt sich das AT-Arbeitsverhältnis vom leitenden Angestellten und dem Tarifbeschäftigten ab? Was bedeutet der außertarifliche Status im Hinblick auf die Arbeitszeit und welche Rechte und Gestaltungsmöglichkeiten gibt es bei der Vergütung?!

Diesen spannenden Fragen gehen drei neue Infopoint-Flyer für diese Beschäftigtengruppe nach. Erläutert wird zum einen die Frage, wie sich außertarifliche Beschäftigte von den Tarifbeschäftigten und den leitenden Angestellten abgrenzen und wie dieser Status ermittelt werden kann. Im zweiten Flyer wird ausführlich erklärt, welche Konsequenzen der AT-Status in Sachen Arbeitszeit mit sich bringt und welche Kompetenzen und Rechte Betriebsräte und Betriebsrätinnen in dieser Frage haben. Der dritte Flyer zeigt schließlich die individuellen, betrieblichen und tariflichen Gestaltungsmöglichkeiten bei der Vergütung auf.

Die Flyer können in Papierform über den IG BCE-Shop (www.igbce-shop.de) oder die Abt. Zielgruppen (abt.zielgruppen@igbce.de) bestellt werden. Alternativ können sie unter folgenden Links direkt heruntergeladen werden:

Flyer_AT-Angestellte-Status und Abgrenzung (PDF-Datei) / Bestellnummer im IG BCE-Shop i8

Flyer_AT-Arbeitszeit (PDF-Datei) / Bestellnummer im IG BCE-Shop i9

Flyer_AT-Vergütung (PDF-Datei) / Bestellnummer im IG BCE-Shop i10