Wir sind nicht wie andere ;-)

Von Martin Weiss am 20. Januar 2010

Bei uns gibt es nur ausgereifte Software-Produkte! Wir wollen nicht, dass der User das Programm entwickelt, sondern wir wollen, dass der User sich auf die Software verlassen kann. Deshalb dauert es noch kurze Zeit bis das neue Schichtprogramm fertig entwickelt ist und für die Anwender angeboten wird. Die laufenden Tests sind ausgesprochen vielversprechend! Zumal damit eine Softwareunabhängigkeit von anderen Herstellern gegeben sein wird und die Durchführung nicht mehr an den Sicherheitsbestimmungen in Drittanbieter-Software scheitern werden wird.
Wir informieren weiter – und wenn es dann fertig ist auch noch mal ganz ausführlich!

3 Reaktionen zu “Wir sind nicht wie andere ;-)”

  1. VolkerS

    Ich verstehe überhaupt nicht, warum es bei diesem Blog so wenige Einträge gibt.
    Ich selbst benutze dieses Medium auch zum ersten Mal aktiv.
    Ich meine bei den tausenden Schichtarbeitern gibt es zehntausende Probleme. Da ist doch ein Blog fast das Beste was uns passieren kann. Ein Austausch untereinander ist wichtig, schafft Verständnis für andere und hilft auch dem Einzelnen.
    Wenn ich mir diese Seiten so ansehe, habe ich den Eindruck, dass alles sehr „chemielastig“ ist.
    Wo bleibt die Energiewirtschaft, wo bleiben die Kraftwerke?

  2. Martin Weiss

    Lieber VolkerS,
    leider richtig, dass alles hier noch „ein wenig“ chemielastig ist. Wir arbeiten nach und nach die Besonderheiten für Schichtarbeitnehmer/innen aus anderen Tarifbereichen ein. Also weiter beobachten und vor allem: tatsächlich den Blog nutzen. Genau zum Zweck des Austauschs ist dieser Blog eingerichtet und wir hoffen das er nach und anch rege genutzt wird. Manchmal muss einer der Anfang machen und dann kommt der Stein ins Rollen. Vielleicht ist es ja dieser Beitrag, der alles zu beleben beginnt?
    Schöne Grüße
    Martin Weiss

  3. VolkerS

    Auf der Intranetstartseite unseres Unternehmens gibt es einen Kasten auf dem beispielhaft auf neue Einträge in den Blogs hingewiesen wird. Vielleicht ist das eine Idee.
    Wir sind zur Zeit auch dabei im Rahmen eines Netzwerkes im internen Gesundheitsmanagement, das Thema -Belastungen aus Schichtarbeit- zu bearbeiten. Zumindest ist es uns gelungen den Arbeitgeber darauf aufnerksam zu machen, dass die Kollegen enormen Belastungen ausgesetzt sind. Z.B. haben wir uns intensiv mit dem Thema „Schichtuntauglichkeit“ befasst. Ein Blog für Schichtarbeiter zu Schichtthemen soll auch entstehen. Ein weiterer Vorschlag ist Gesundheitsurlaub für Schichtarbeiter. Man erkennt aber recht schnell, dass für wirkliche Maßnahmen eine Menge Geld in die Hand genommen werden muss. Und das muss man in der jetzigen Zeit im Unternehmen erstmal durchsetzen.
    Vielleicht gibt es bei dem ein oder anderen Kollegen, der das liest, einen zündenden Funken oder jemand hat in seinem Betrieb schon Dinge umgesetzt, die die Schichtarbeit erleichtern?


Einen Kommentar schreiben

Bei moderierten Blogs erscheint der Kommentar erst nach der Freigabe durch den Moderator.

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.