Arbeitskampf


Jubiläum: 20 Jahren Mitbestimmung in der Braunkohle

Von Dirk Kirchberg am 1. November 2010

Die Monate des Aufbruchs im Jahr 1990 standen im Mittelpunkt der Festveranstaltung „20 Jahre Mitbestimmung in der Braunkohle“. Rund 200 aktive und ehemalige Betriebsräte trafen sich Ende Oktober im Barbarasaal der Cottbuser Vattenfall-Verwaltung, um das Wende-Jubiläum zu feiern und sich an die bewegten Monate der Neuordnung die folgenden, nicht immer leichten Jahre zu erinnern.

Den ganzen Beitrag lesen…

Plötzlich war alles anders

Von Sarah Heidel am 26. Oktober 2010

Brigitte Laube, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Berlin Chemie AG, erzählt von den ersten Betriebsratswahlen, wie der Betrieb umgestaltet wurde und ihren Erlebnissen am 9. November. Ihren Erfahrungsbericht von der Betriebsräte-Tagung am 21. Oktober in Potsdam könnt Ihr hier lesen: Den ganzen Beitrag lesen…

Kündigungen nicht an sich ranlassen

Von Sarah Heidel am 25. Oktober 2010

Joachim Nowak, Betriebsratsvorsitzender der InfraLeuna-Gruppe, Foto: Michael Cintula

Joachim Nowak, Betriebsratsvorsitzender der InfraLeuna-Gruppe, erzählt von seinen Erfahrungen mit der DDR, wie er zum Betriebsrat gewählt wurde und vom Kampf um die Arbeitsplätze kurz nach dem Mauerfall. Seinen Erlebnisbericht von der Betriebsräte-Tagung am 21. Oktober in Potsdam  könnt Ihr hier lesen:

Den ganzen Beitrag lesen…

Hungerstreik im Kaliwerk

Von Sarah Heidel am 8. Oktober 2010

Hungerstreik im Kaliwerk "Thomas Münzer", Foto: Rainer Hirschberger/dpa

1990 fördern rund 2500 Bergleute im Kaliwerk Bischofferode 26 Millionen Tonnen Salz im Jahr. 1993 steht der Kali-Bergbau in Thüringen plötzlich vor dem Aus. Doch die Bergleute wehren sich – einige treten sogar in einen Hungerstreik.

Den ganzen Beitrag lesen…

Das braune Gold der Lausitz

Von Sarah Heidel am 8. Oktober 2010

Braunkohle Tagebau Welzow-Süd, Foto: Rainer Weisflog

Es war ein harter Absturz: Von 72 000 Arbeitsplätzen im Lausitzer Braunkohlenrevier wurden knapp 67 000 abgebaut. Die Wende war aber auch ein Start. Für mehr ökologische und soziale Verantwortung. Wir haben  im Oktober 2009 den Tagebau Welzow-Süd besucht und die Menschen vor Ort gefragt, was sich seit der Wiedervereinigung verändert hat.

Den ganzen Beitrag lesen…

Arbeit im Wandel

Von Sarah Heidel am 6. Oktober 2010

Arbeiter in einem Stahlwerk bei der Pause, Foto: Paul Glaser

Die Freude über den Fall der Mauer 1989 hielt bei vielen Beschäftigten der DDR nicht lange an. An ihre Stelle trat schnell die Angst, den Arbeitsplatz zu verlieren. Denn die Fabriken der DDR waren vielfach marode und kaum konkurrenzfähig. In der folgenden Galerie haben wir einige Fotos dieser Zeit zusammengestellt. Klicken Sie einfach auf eines der Bilder, und die Bildschau wird gestartet.

Den ganzen Beitrag lesen…