Herzlich willkommen!

Die Arbeitsgemeinschaft Bergaufsicht (AGB) ist ein Netzwerk von IG-BCE-Mitgliedern in den Länderbergbehörden, den Arbeitsschutzexperten im Betrieb, der Gewerkschaft sowie den behördlichen Institutionen. Sie ist angebunden an die Abteilung Arbeits- und Gesundheitsschutz der IG BCE und deckt wichtige Themenfelder der IG BCE ab.

Die Arbeitsgemeinschaft betreibt Zielgruppenarbeit nach Innen und Außen. Beispielsweise stehen die Mitglieder der AGB der IG BCE, ihren Vertretern oder den Betriebsräten als Experten auf dem Gebiet des Arbeits-, Gesundheits-, Umweltschutzes, des Genehmigungsrechts oder den speziellen Beschäftigungssituationen der Bergaufsicht zur Verfügung. Dazu gehören insbesondere Fragen des öffentlichen Tarif- und Beamtenrechts sowie des Personalvertretungsrechts.

Das Spektrum der Berufe innerhalb der Bergbaubranche ist breit gefächert. Dies findet auch seinen Niederschlag in der AGB. Durch die Arbeitsgemeinschaft werden Tarifbeschäftigte sowie Beamteinnenund Beamte ebenso vertreten, wie Auszubildende und Ingenieurinnen und Ingenieure, Bürokräfte, Behördenleiterinnen und -leiter und Personalratsmitglieder. Der besondere Arbeitsansatz der IG BCE kommt erst vor diesem Hintergrund richtig zur Entfaltung.

Unsere Zielgruppenarbeit basiert auf den Beschäftigten vor Ort und auf ihren Sachverstand. Ihre Erfahrungen und Ideen werden einbezogen. Dies ist zwingende Voraussetzung, wenn z.B. in interne Projekte zu Verwaltungsreformen die Interessen der IG BCE Mitglieder eingebracht werden sollen. Diese Basis garantiert auch die Beratung und Unterstützung der IG BCE auf allen Ebenen.

Die Internet-Seite der Arbeitsgemeinschaft Bergaufsicht bietet eine grundsätzliche Orientierung über das Bewertungs- und Informationsspektrum. Bei Fragen setzt Euch/setzen Sie sich bitte, themenbezogen, mit den aufgeführten Ansprechpartnern in Verbindung.